Bumper HSB
Schutz vor Maschinen mit hohem Trägheitsmoment und langem Anhalteweg

Bumper HSB

Die Absicherung von Scher- und Quetschstellen von großen und schweren kraftbetriebenen Einrichtungen wie Hangartoren, Theaterbühnen oder fahrlosen Transportsystemen (FTS) stellen eine besondere Herausforderung dar, weil diese über ein hohes Trägheitsmoment und lange Anhaltezeiten verfügen.
Zum Schutz vor diesen Gefahren werden unsere Sicherheitsbumper HSB eingesetzt, die in der Lage sind längere Bremswege zu absorbieren. Sie arbeiten nach dem sicherheitstechnisch hochwirksamen und zuverlässigem Öffnerprinzip und sorgen bei Berührung, z.B. durch ein Körperteil, für die sofortige Abschaltung des automatischen Antriebs.

Was sind Bumper?

Sicherheitsbumper, auch Schaltpuffer genannt, sind berührungsempfindliche Sensoren, die den Kontakt mit einer Person bzw. einem Körperteil der Person erkennen. Detektiert ein Bumper eine Berührung oder ein Hindernis, wird der automatische Antrieb der Maschine umgehend abgestellt.

Während Schaltleisten mit einem Sensor ausgestattet sind, können Bumper mit mehreren Signalgebern ausgestattet werden und verfügen darüber hinaus eine Betätigungsfläche, die üblicherweise größer als 80 mm ist.
Sicherheitsbumper sind folglich besonders effektiv, wenn es um die Absicherung von Scher- und Quetschstellen von großen und schweren kraftbetriebenen Einrichtungen geht. Hier nur ein kleiner Ausschnitt bei welchen Maschinen und Anlagen unsere Sicherheitsbumper HSB verwendet werden:

  • Theaterbühnen
  • Hangartore
  • Führerlose Transportfahrzeuge (FTS)
  • Hebe- und Arbeitsbühnen

Jetzt von Ihrem regionalen Ansprechpartner zu Bumper HSB beraten lassen!

Ihr regionaler Ansprechpartner
Haake Technik
Direkt kontaktieren:

Funktionsweise und Aufbau

Unsere Bumper bestehen aus einem Schaumstoffköper, in dessen Inneres die Haake-Kontaktkette eingearbeitet ist. Der Schaumstoffköper ist mit einer hochabriebfesten elastischen Polyurethan-Verhautung versehen. Für Anwendungsfälle mit rauen Umgebungsbedingungen (z.B. aggressive Medien) stehen zusätzliche Materialien und Lösungen zur Verfügung.

Die Haake-Kontaktkette besteht aus in Reihe geschalteten, stromleitenden Kontaktrollen und isolierenden Zwischenelementen. Diese sind abwechselnd auf einer Expanderschnur aufgereiht. Durch Vorspannung werden die Kontaktrollen zusammengedrückt; der Ruhestromkreis ist geschlossen.

Bei Betätigung wird über die keilförmigen Zwischenelemente mindestens eines der Kontaktrollenpaare getrennt. Dadurch wird der Ruhestromkreis unterbrochen. Eine Umformung des Ausgangssignals ist damit unnötig, da direkt ein Öffnersignal erzeugt wird, welches direkt an den vorhanden Not-Halt Baustein der abzusichernden Maschine geleitet wird.

Ein berührungsempfindlicher Sensor, ganz nach Ihren individuellen Sicherheitsanforderungen

Mit unseren standardisierten Querschnitten und Materialien sichern wir einen Großteil von Anwendungsfällen ab. Für besonders herausfordernde Anwendungsfälle entwickeln wir maßgeschneiderte Sicherheitslösungen, die sich hinsichtlich der Dimensionen, Formen, Farbgebung und der verwendeten Materialien ganz nach Ihren individuellen Anforderungen und Wünschen richten.

Unsere Sicherheitsspezialisten beraten Sie gerne…

Ihr Nutzen auf einem Blick

  • Hohes Sicherheitsniveau: Unser Bumper erfüllt die Kategorie 3 und Performance Level d nach DIN ISO EN 13849-1.
  • Günstige Schalteigenschaften: Abschaltfunktion bereits bei geringen Betätigungskräften und kurzem Ansprechweg. Je nach Anwendung werden mehrere Kontaktketten verwendet, um ein optimales Schaltverhalt zu erzeugen.
  • Individualisierung: Verschiedenste Dimensionen, Form- und Farbgebung je nach Einsatzfall sind möglich.
  • Kostenersparnis: Ein spezielles Auswertgerät ist überflüssig, weil die Haake-Kontaktkette aus Öffnerkontakten besteht, deren Signal direkt weiterverarbeitet werden kann. Neben der reinen Kostenersparnis entfallen auch aufwendige Anschluss- und Verdrahtungsarbeiten.
  • Konformität: Unsere Bumper sind nach harmonisierter Norm gefertigt und erfüllen damit allen Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.
  • Plug and Play nach Kundenvorgabe: Der Anschluss des Bumpers erfolgt direkt an dem vorhandenen Not-Halt-Baustein der Maschine oder Anlage.

Jetzt von Ihrem regionalen Ansprechpartner zu Bumper HSB beraten lassen!

Ihr regionaler Ansprechpartner
Haake Technik
Direkt kontaktieren: